Gedanken zum Kauf einer Bengalkatze

 

 

 Gewissenhafte Katzenzucht ist ein aufwendiges Hobby mit        großer Verantwortung

 

Eine artgerechte, optimale und stressfreie Haltung der Zuchttiere hat ihren Preis, bedeutet sehr viel Aufwand des Züchters, finanziell wie auch zeitlich und hat einen großen Einfluss auf das Immunsystem der Zuchttiere sowie deren Nachwuchs. Nur dadurch ist die Mutterkatze in der Lage, dies über die Muttermilch an ihre Kitten weiterzugeben.

Als zukünftiger Katzenbesitzer profitieren sie davon, dass sie ein gesundes und psychisch stabiles Kitten erhalten, welches dann auch nicht so anfällig für Krankheiten ist.  Fürsorge ist auch eine Art der Gesundheitsvorsorge und ist eng mit dem Schutz vor Krankheiten verbunden. Gesundheit der Zuchttiere und deren Nachwuchs hat auch viel mit Wohlbefinden der Tiere zu tun, das wiederum durch vernünftige Ernährung, Zuneigung und Pflege. Bei uns Menschen ist es nicht anders.

 

Echte Bengalkatzen sind wertvolle Rassekatzen. Bengalen sollte man daher auch beim Bengal Züchter seines Vertrauens kaufen. Kennt man ihn noch nicht, dann gilt es möglichst viele Informationen einzuholen, um ja nicht an ein schwarzes Schaf oder einen Vermehrer zu geraten. Bengalkatze kaufen und das günstig, das geht fast immer auf Kosten der Katze.


Bengal ist nicht gleich Bengal

 

es gibt teilweise erhebliche Unterschiede, was den Charakter, Gesundheit, Aussehen und besonders auch die Aufzucht beim Züchter betrifft. Viele Interessenten vergleichen zuerst mal die Preise der angebotenen Kitten. Es ist ja fast so, als ob sie Äpfel mit Birnen vergleichen.

Kontakt: info@katzen-bengalzucht.de © {2019} Katzen-Bengalzucht. All Rights Reserved.